Schafsnase

Faser Geschichten und Geschichte

Menü Schließen

Schlagwort: Wolle (Seite 1 von 2)

Spinnen-weben 2.Teil

Heute schreibe ich  den 2. Teil von Fritzchen Geschichte „Spinnen-weben“.

weiterlesen

Baumwolle – mächtige Faser – weißes Gold

Baumwolle ist nicht nur einfach eine Faser, sie ist ein Wirtschaftsfaktor. Über Baumwolle gab es immer wieder Streit und bewegt noch heute viele Menschen in vielen Bereichen der Wirtschaft und in vielen Ländern der Erde. Hier einige Beispiele für die Vielschichtigkeit der weißen Faser aus der Geschichte:

weiterlesen

Nordfriesland – Schafe und Kunst

Dies ist der 300. Blogbeitrag. Danke alle Helfer und Helferinnen.

Nordfriesland, das ist Norddeutschland, flach mit Deichen und Deiche mit Schafe und …

 

weiterlesen

Seltene und edle Fasern aus dem Tierreich

Bison

Die Bisons sind Wildrinder, die auf der Nordhalbkugel leben. Heute unterscheiden wir das „Amerikanische Bison“ und das europäische „Wisent“. Wobei die Bisons in der Eiszeit nach Amerika wanderten.

weiterlesen

Krapp- eine alte Färbepflanze

Krapp ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Rötegewächse. Sie wird auch Echte Färberröte oder Färberkrapp genannt. Ihr Name „Rubia tinctorum“ stammt aus dem Lateinischem und bedeutet „Röte der Färber“. Ihre Heimat ist der Orient und der östliche Mittelmeerraum.

weiterlesen

Sie sind fertig

Die Wolldecken liegen nun auf dem Boden, natürlich nicht als Decken.
Einige Stunden habe ich gehäkelt und gestrickt.

weiterlesen

Aufribbeln und neumachen

Viele Stunden hatte ich an den Decken gearbeitet. Unterstützt wurde ich beim Stricken von meiner Mutter. Nun kratzte die Wolle mehr als gedacht und die Decken wurden nicht genutzt. Also soll etwas Neues entstehen: Stricken und Häkeln ist angesagt.

Was bisher geschah:

 

weiterlesen

schafsnase war unterwegs – Wollsackverwitterung im Harz

Schafsnase war verreist. Das Ziel war der Harz. Auf einer der Wanderungen standen folgende Informationstafeln am Wegesrand:

Tafel 1

Tafel 1

weiterlesen

Muschelseide, Faser aus dem Meer

(Byssus oder Byssos, aus dem griechisch-latain für reiner Flachs)

wird auch Seeseide genannt. Gewonnen wird die Faser aus den Haftfäden, dem Faserbart (Byssus) der größten Muschel des Mittelmeeres, der Steckmuschel Pinna nobilis. Aristoteles beschrieb sie als „seidentragende Muschel“. Andere Namen dieser Muschel sind „Spinnerin aus der See“ oder „Seeseidenraupe“.

weiterlesen

Kurz gesagt

Berber glauben,
dass schwarze Schafe in einer Herde den „Bösen Blick“ auf sich ziehen und ihn neutralisieren. So schützen die schwarzen Schafe die ganze Herde.
Bei den Berbern ist Teppichweben/-knüpfen Frauenarbeit vom Aufziehen der Kette bis zum Abnehmen des fertigen Teppichs. Alle weiteren Arbeiten z.B. Waschen und Fransen machen ist Männerarbeit.

weiterlesen

© 2018 Schafsnase. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.