Faser Geschichten und Geschichte

Schlagwort: Schafe (Seite 1 von 2)

Kurz gesagt

Berber glauben,
dass schwarze Schafe in einer Herde den „Bösen Blick“ auf sich ziehen und ihn neutralisieren. So schützen die schwarzen Schafe die ganze Herde.
Bei den Berbern ist Teppichweben/-knüpfen Frauenarbeit vom Aufziehen der Kette bis zum Abnehmen des fertigen Teppichs. Alle weiteren Arbeiten z.B. Waschen und Fransen machen ist Männerarbeit.

Weiterlesen

Texel, Heimat der Texelschafe

Schaf auf Texel

Schaf auf Texel

Das Texelschaf oder das Texelaar stammt ursprünglich von der niederländischen Nordseeinsel Texel. Es ist ein großes Fleischschaf, eine Kreuzung aus den englischen Rassen Lincoln- Leicester- und Wensleydaleschaf.

Sie kommen durchschnittlich zwei Lämmer, die meistens im Frühjahr geboren werden.

 

Weiterlesen

Schafskälte – was können die Schafe dafür?

Kuschelschaf Isabella

Kuschelschaf Isabella

 

An der Schafskälte sind natürlich nicht die Schafe schuld.
Die Schafskälte ist eine meteorologische Einzigartigkeit, die vor allen in Deutschland auftritt. Das heißt, in der Zeit vom 4. Juni bis zum 20. Juni kann es in Mitteleuropa zu einen Kälteeinbruch kommen. Es handelt sich dabei um kühle und feuchte Luft aus Nordwesten mit Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad.

Weiterlesen

Schafe in Gedichten

 

Der Schäfer

Es war ein fauler Schäfer,
ein rechter Siebenschläfer,
ihn kümmerte kein Schaf.

Ein Mädchen konnt ihn fassen:
da war der Tropf verlassen,
fort Appetit und Schlaf!

Es trieb ihn in die Ferne,
des Nachts zählt‘ er die Sterne,
er klagt und härmt sich brav.

Nun, da sie ihn genommen,
ist alles wieder kommen,
Durst, Appetit und Schlaf.

Johann Wolfgang von Goethe

Weiterlesen