Faser Geschichten und Geschichte

Schlagwort: Faser (Seite 1 von 2)

Eukalyptus, eine moderne Faser

Die Eukalypten gehören in die Pflanzengattung der Familie der Myrtengewächse. Sie sind artenreich. Ihre Heimat ist Australien und Tasmanien. Einige Eukalypten gibt es in Ostindonesien. Einige Arten dienen zur Gewinnung von ätherischen Ölen. Für viele Menschen ist der Duft der Eukalypten fest mit Erkältungsmitteln verbunden.

Weiterlesen

Eichenbast – älter als Flachs

Eichenbast ist eine Bastfaser (Sklerenchmfasern). Menschen in Mitteleuropa nutzten sie schon in der Jungsteinzeit (ungefähr die Zeit in der der Mensch sesshaft wurde, weg vom Jäger und Sammler), also lange bevor sie die Flachsfaser nutzten. Ungefähr zur gleichen Zeit verwendeten die Menschen unter anderen auch Lindenbast.

Weiterlesen

weitere Schafrassen in kurzer Form

Das Waldschaf

Dieses Schaf lebt im Bayrischen Wald und war/ist in Teilen von Österreichs und Tschechiens vertreten. Das Muttertiere wiegt ca. 45 bis 55 kg. Die Böcke bringen ein Gewicht bis 70 kg. Die Wolle ist geeignet zum Spinnen und Filzen. Es handelt sich um Mischwolle mit 3 Fasertypen: 1. Das Kurzhaar ist etwa 10 cm lang und flachbogig. 2. Das Lang- oder Grannenhaar, es ist 20- 30 cm lang und leicht gewellt. Es dient zur Lockerung des Vlieses und zum Ableiten des Regens. Die 3. Wollfasern sind 15 – 20 cm lang, stark gewellt und gekräuselt. Sie dienen der Isolierung gegen Kälte und Hitze. Auf ein Grannenhaar kommen 4 bis 5 Wollfasern. Die langen Grannenhaare lassen das Vlies zottelig aussehen.

Weiterlesen