Faser Geschichten und Geschichte

Schlagwort: Färben (Seite 2 von 2)

Fast Fashion in Hamburg

Anfang Oktober stand ein Besuch der Ausstellung „Fast Fashion“ in Hamburg an. Leider hatte  ich mich im Vorfeld für den falschen Fotoapparat entschieden. Nun sind die Fotos nicht sehr gut geworden. Ich möchte sie aber dennoch zeigen, da mir die Ausstellung gut gefallen hat und sie ein sehr wichtiges Thema anspricht.

Einkaufen

Einkaufen

Weitere Verwendung

Weitere Verwendung

gebraucht?

gebraucht?

Weiterlesen

Grau ist nicht meine Farbe

Kaffeesatz und Stoff

Kaffeesatz und Stoff

Färben soll man auch mit Kaffee können. Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf als ich am Samstag Morgen mit einem Becher Kaffee um eine recht frühe Zeit in meinem Garten saß. In meinem Stoffvorrat befindet sich ein hellgrauer Strickstoff aus Baumwolle.

Ich nutzte die frühe Stunde und kochte 1 Liter Kaffee nahm eine Plastikschüssel und tauchte den Stoff ein.

Weiterlesen

Jute – Steckbrief einer Faser

Gewebeproben Jutefasern der Firma Noor

Gewebeproben Jutefasern der Firma Noor

Jute ist eine Stängelfaser / Bastfaser;

Anbaugebiete der Jutepflanze sind Pakistan, Indien und Bangladesch
Sie wird aus dem Stängel der 3- 5 Meter hohen Jutepflanze gewonnen,

unreif geerntete Stängel ergeben feinere Fasern.
Die Bündelfasern sind 1,5 bis 2 Meter lang.

Weiterlesen

Kunsthandwerk aus Ladakh, Indien

Wollschuhe aus einen Dorf in Ladakh, Indien. Sie werden dort selbst angefertigt und getragen. Die Sohlen sind aus Yakwolle. Yakwolle ist ein sehr haltbares Material.

Die Seitenteile der Schuhe und der Gürtel sind mit Naturfarben gefärbt und aus Wollegefertigt. Das Muster entsteht durch Abbinden der Flächen vor und während des Färbens. Es handelt sich um ein sehr typisches Muster, welches auch beim Färben von Kleidern benutzt wird.

Getragen wird die landestypische Kleidung nur noch zu besondere Anlässen, im Alltag tragen die Ladakhies heute westliche Kleidung.

Zwei alte Sari- Stempel und zwei neue hergestellte Stempel, die zum Bestempeln von Saris und anderen Textilien in Indien verwendet werden. Sie sind handgeschnitzt.

Holzstempel

Holzstempel

 

Der Grund, weshalb wir uns über die Welt täuschen,

liegt sehr oft darin,

dass wir uns über uns selbst täuschen.

Johann Jakob Mohr

Färben: viele Farben und viele Möglichkeiten

Unsere Vorfahren fingen vor langer Zeit an Fasern zu verspinnen und zu verweben. In dieser Zeit etwa, wurde vermutlich auch mit dem Färben begonnen.

Zunächst verwendeten die Menschen Beeren, Flechten, Wurzeln oder Rinden. Diese pflanzlichen Farben ergeben zarte Töne.

Um Farbe aus dem Rohmaterial zu gewinnen, werden die Pflanzenteile zerkleinert, zerquetscht, gemahlen oder zu Pulver verarbeitet, eingeweicht und gekocht.

Weiterlesen