Ein Pflanzen-Steckbrief

Die gelbe Reseda war im Mittelalter das wichtigste Färbemittel für Gelb. Sie ist unter den Namen Gelber Wau oder Gelbe Rauke benannt.

Die Farbe des Färber-Wau ist nicht sehr lichtecht. Die heute noch erhaltene Bildwebereien oder Gewebe aus dem Mittelalter haben daher verblaste Gelbtöne. Sie wurde gern zum Färben von Wolle und Seide genommen.

Die Gelbe Reseda wächst auf Schuttstücken mit einer Wuchshöhe bis 150 cm. Sie liebt den kalkreicher Boden. Beheimatet ist sie am Mittelmeer, in Mitteleuropa bis zum Orient. Der Gelbe Wau ist eine einjährige Pflanze.

Bei Beginn der Blüte wird die ganze Pflanze geerntet, also mit Wurzeln herausgerissen. Ihre Blüte ist von Juni bis September. Dann wird sie getrocknet, um später mit Wasser gekocht zu werden.

Gelber Reseda wurde auch als Wandfarbe genutzt.

Einmal selbst sehen ist mehr wert als hundert Neuigkeiten hören.

aus Japan