Schafsnase

Faser Geschichten und Geschichte

Menü Schließen

Autor: Gabriele Franke (Seite 1 von 38)

Pusselwolle

Immer wieder stolpert Schafsnase bei der Suche nach interessanten und neuen Themen für diesen Blog über weitere Begriffe.

So auch diesmal.

Weiterlesen

Der erste Schnee

Der leise schleichend euch umsponnen
Mit argen Trug, eh` ihr`s gedacht,
Seht, seht den Unhold! Übernacht
Hat er sich andern Rat ersonnen.
Seht, seht den Schneemantel wallen!
Das ist des Winters Herrscherkleid;
Die Larve lässt der Grimme fallen; –
Nun wisst ihr doch, woran ihr seid.

Er hat der Furcht euch überhoben,
Lebt auf zur Hoffnung und seid stark;
Schon zehrt der Lenz an seinem Mark.
Geduld! Schon ruft der Lenz die Sonne,
Bald weben sie ein Blumenkleid,
Die Erde träumet neue Wonne, –
Dann aber träum´ ich neues Leid!

Adelbert von Chamisso

Die Fischer´s Frau in Kopenhagen

Schafsnase fuhr nach Dänemark. Das macht sie gerne, denn Land und Menschen mag sie sehr. Das Ziel war diesmal Kopenhagen.

Weiterlesen

Zum Jahreswechsel

Die Zeit verrinnt, die Spinne spinnt in heimlichen Geweben. Wenn heute Nacht das Jahr beginnt, beginnt ein neues Leben.

Joachim Ringelnatz

Die heilige Nacht von Eduard Mörike

Gesegnet sei die heilige Nacht,
die uns das Licht der Welt gebracht!

Wohl unterm lieben Himmelszelt
die Hirten lagen auf dem Feld.

Ein Engel Gottes, licht und klar,
mit seinem Gruß tritt auf sie dar.

Vor Angst sie decken ihr Angesicht,
da spricht der Engel: „Fürcht’t euch nicht!“

„Ich verkünd euch große Freud:
Der Heiland ist geboren heut.“

Da gehn die Hirten hin in Eil,
zu schaun mit Augen das ewig Heil;

zu singen dem süßen Gast Willkomm,
zu bringen ihm ein Lämmlein fromm.

Bald kommen auch gezogen fern
die heilgen drei König‘ mit ihrem Stern.

Sie knieen vor dem Kindlein hold,
schenken ihm Myrrhen, Weihrauch, Gold.

Vom Himmel hoch der Engel Heer
frohlocket: „Gott in der Höh sei Ehr!“

Fritzchen und die Kollegen

Eine junge Familie spaziert am Deich lang. Das Kind hat ein Laufrad mit. Sie ändern ihre Richtung und nehmen den Weg zur Deichkrone. Dort bleiben sie, ziemlich dicht neben Fritz, stehen. Der kleine Junge lässt sein Laufrad fallen, stemmt die Arme in die Seiten, wobei er laut ruft: Überall Schafe!

Weiterlesen

Wollgeschichte-n, Neues von Fritzchen

Heute ist ein heißer Tag, es weht ein sehr leichter Wind über den Deich. An der Seite, wo das Meer an den Deich plätschert, lässt es sich gut aushalten. Dösend liegen die Schafe verstreut im Gras. Was für eine Ruhe! Das bleibt heute bestimmt so, denkt Fritz, nachdem er sich einmal umgesehen hat. Er schloss wieder die Augen. Doch er sollte sich täuschen.

Weiterlesen

Tapisserien Weberei

Tapisserien sind im klassischen Sinne „gewirkte“ Wandteppiche. Ihre Schussfäden werden ohne Fachbildung per Hand eingelegt, bekannt sind sie auch als Bildwirkerei.

Weiterlesen

Abstandsgewirke

auch 3-D Textilien genannt, bestehen aus 2 Decktextilien mit einer Polschicht dazwischen.

Weiterlesen

Zeichenstunde

Der Dozent: Ich habe was zum Abzeichnen mitgebracht…

Weiterlesen

© 2020 Schafsnase. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.