Cupro zählt zu den Kunstseide-Stoffen. Sie wird auch Kupferseide oder Kupferfaser genannt. Sie ist chemisch und wird daher hier nicht weiter beschrieben.

Stoffe aus Cuprofasern werden häufig für Futterstoffe verwendet da sie atmungsaktiv, feuchtigkeitsbindend sind und sich nicht statisch aufladen. Der Stoff hat einen seidigen glatten und weichen Griff. Mitte des 19.Jh. wurde diese Faser entwickelt.

Aufgrund der hohen Produktionskosten und aus ökologischen Gründen werden in Deutschland Cuprostoffe nicht mehr hergestellt. In importierten Kleidungsstücken kommt der Stoff noch vor.

 

Friedvoll soll unsere Lebensmelodie erklingen.

Thich Nhat Hanh