Indonesien liegt zwischen Asien und Australien, er ist der größte Inselstaat der Welt. Sulawesi ist eine der 17 000 Inseln.

Sulawesi ist die Heimat der gleichnamigen Brettchenwebtechnik auch Dreifarbiger Doubleface genannt. Damit bezeichnet Sulawesi keine Webtechnik, sondern eine Region in der die Bänder in dieser Technik hergestellt werden.

Auf Sulawesi leben verschiedene Stämme mit verschiedenen Traditionen, so ist es auch in der Weberei. Die Toraja, so wird vermutet, sind möglicherweise aus dem südchenesischen Raum eingewandert. Der Name stammt aus der buginesischen Sprache „To Riaja“, das so viel wie „Leute aus dem Bergland“ bedeutet.


Die Mamasa Toraja weben zwei- bis dreifarbige Bänder in Doubleface-Technik in Hell- Dunkel- Musterung.

Die Sa´dan Toraja weben Muster mit dünnen und dicken Linien, die diagonal verlaufen (klassischer Doubleface verläuft horizontal). Traditionell sind die Farben Blau, Rot und weiß. Die Muster sind einfach und grafisch, die hintereinander gearbeitet sind und durch Querlinien getrennt sind.

Doubleface bedeutet „zweigesichtig“. Die Rückseite der Sulawesi- Technik erscheint nicht wie beim Doubleface genauso. Sie sieht anders aus. Auch ist die Schärung eine andere.
Typisch für die Slawesi- Technik ist die Wabenstruktur.

Lache aus tiefstem Herzen,

tanze im Regen,

schätze den Moment,

ignoriere den Schmerz,

leben, lachen, lieben,

vergeben und vergessen,

das Leben ist zu kurz,

um zu bereuen.