Schafsnase fuhr nach Dänemark. Das macht sie gerne, denn Land und Menschen mag sie sehr. Das Ziel war diesmal Kopenhagen.

Am „Gammel Strand“(der alte Strand) im Zentrum von Kopenhagen, in der Nähe des dänischen Parlament, steht das Denkmal für die Fischverkäuferin oder auch Fischer´s Frau. Die Frauenfigur trägt ein traditionelles dänisches Bindetuch. Das war das Ziel.

In Kopenhagen angekommen, geht es zum beschriebenen Platz und siehe da, keine Figur, nur eine Baustelle für die U-Bahn.

Also ab auf die Suche. Die „Dame“ kann ja nicht weg sein.

Fragen wir doch mal in dem Fischrestaurant gleich hier am Platz. ‘Die Fischer´s Frau, ja die steht hier. – Oh, wohl besser gesagt die stand hier. Haben wir gar nicht gemerkt, dass sie weg ist.’

Nun schade, dann schauen wir doch mal weiter, das Wetter ist ganz okay, etwas Zeit ist noch im Gepäck und die Begleitung ist einverstanden.

Wer hat sich denn die Fischer´s Frau mit genommen? Machen wir uns auf den Weg in die dänische Hauptstadt um eine Statur zu sehen, dann ist sie weg.

Aber so schnell geben wir nicht auf, fragen mal im National-Museum nach, das ist ja gleich um die Ecke und da sollte doch jemand wissen wo die Frau nun steht. Gesagt, getan.

Der Herr am Infopoint ist sehr überrascht, dass die berühmte Dame nicht am Platz ist. Ist so hilfsbereit und bemüht das Internet und fragt bei Kollegen. Leider weiß niemand wo sie steckt. Erstaunt stellen alle fest, das niemand die stumme Bewohnerin vermißt. Gemeinsam lachen wir darüber. Bedanken uns freundlich. Mit dem Gedanken an einen weiteren Besuch in Kopenhagen schließen wir das Thema zunächst ab, schenken anderen Dingen die restliche Zeit des Tages.

Am nächsten Morgen, auf dem Weg zum Bahnhof kommt Schafsnase an der Touristeninformation vorbei. Die Idee hier nach der Fischer´s Frau zu fragen ist plötzlich da. Hier ist dem Personal über das Verschwinden der Statur nichts bekannt. Die Überraschung ist groß. Die Dänen sind ja für ihre Freundlichkeit bekannt, so schaut der sympathische Herr für Schafsnase mal genauer in seinem PC hin.

Die Lösung: Fischer´s Frau steht am Südhafen. – Leider nicht auf dem Weg zum Bahnhof. Dieser ist ja nur ein Steinwurf entfernt.

Tags drauf erreichte Schafsnase die Nachricht: die gute Frau ist nun zurück an ihrem Platz. Also Versteckspielen war nicht geplant, aber Kopenhagen ist ja immer eine Reise wert. Beim nächsten Besuch der Stadt ist die Damen dann hoffentlich anwesend und steht als Modell zu Verfügung.

Wer Freundlichkeit sät, hat immer etwas zu ernten.

unbekannt
Teile diesen Beitrag