In diesem Jahr feiert die Organisation „Womenwelcomewomenworldwide“, an organisation of international friendship, ihren 35. Geburtstag. (http://www.womenwelcomewomen.uk)


5W, so die kurze Bezeichnung, wurde in Großbritannien von Frances Alexander gegründet. Die Organisation ermöglicht Frauen die Kultur eines anderen Landes, Kontinents oder einer anderen Stadt kennenzulernen, indem die Frauen sich gegenseitig zuhause besuchen und dort bis zu 3 Tage leben. Oder die Frauen begleiten die Besucherin für einige Stunden durch ihre Heimatstadt. Sie verbringen gemeinsam Zeit beim Essen oder bei einem Kaffee/Tee o.a.

Schafsnase nutzte diesen Geburtstag um eine 5W-Freundin zu besuchen. Da die Fahrt nach Stuttgart für einen Tag zu lang ist, nutzte Schafsnase die Gelegenheit um sich trotz des Regens etwas in der Stadt und im Umland umzusehen.

Hier einige Schnappschüsse aus dem Schwabenland:

Inschrift neben dem Kobold

In der Stadtbibliothek, Stuttgart

In der Stadtbibliothek, Stuttgart, Blick von oben,  vom koreanischenArchitekten  Eun Young Yi geplanter Bau und 2011 eröffnet

früher ein Klohäuschen heute Kult in Stuttgart, der Palast der Republik in der Theodor-Heuss-Strasse

Schild am Pavillon

Original Schienen der Straßenbahn in der Markthalle in Stuttgart, 1914 im Jugendstil erbaut. Verkauft werden internationales Gemüse- und Obstspezialitäten, Fisch und Fleisch

alte Aufnahme der Straßenbahnschienen in der Markthalle

Das Durchschnittliche,
gibt der Welt ihren Bestand,
das Außergewöhnliche ihren Wert.

Oscar Wilde