Schafsnase

Faser Geschichten und Geschichte

Menü Schließen

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 9)

Kleidung in Deutschland, ein paar Zahlen

Gelegentlich ist schafsnase im Internet unterwegs.

Über unseren Kleiderkonsum finden sich dort Zahlen, die uns zu nachdenken anregen sollten. Zum Beispiel folgende Aufstellung:

weiterlesen

Bald ist Nikolaus

Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

weiterlesen

Industriespionage in England

Im Jahr 1810 reiste Francis Cabot Lowell (1775 – 1817) mit seinen beiden Söhnen und seiner Ehefrau Hannah Jackson nach England. Er stammt aus einer alteingesessener Bostoner Familie. Galt er in Boston als wohlerzogener Kaufmann mit guten Beziehungen. So nahm niemand Anstoß daran, als er aus gesundheitlichen Gründen Europa, besonders Schottland und England besuchte. 1812 kehrte die Familie nach Amerika zurück da der Britisch- Amerikanische Krieg ausbrach.

weiterlesen

Kleeseide, Teufelszwirn und Gojibeere

Bücher sind immer wieder eine Quelle für neue Blogbeiträge. In diesem Fall war es ein Biologiebuch, Biologiewissen für das Abitur. Aus Spaß in die Hand genommen und geblättert:

weiterlesen

Mix an Begriffen über Färben, Weben…

Anilinfarben

Im 19. Jh. erfundene Farben. Sie waren die ersten chemischen Farben zum Färben von textilien Rohstoffen, hergestellt aus den Bestandteilen des  Steinkohle-Teers.

Faserstoffe

hierunter versteht man die Gesamtheit der Fasern, die spinnbar sind, z.B. Seide, Baumwolle, Wolle, Flachs u.a.

Gelbholz

wird auch gelbes Brasilholz genannt. Er gehört in die Gruppe der Färbemaulbeerbäume. Er wächst u.a. in Mexiko, auf den Antillen und in Süd-Brasilien. Das Holz ist schwefelgelb.

Gerstekorn

ist eine Bindungsart der Leinwandbindung., die Übersprünge bildet. Diese Bindung wurde früher häufig für Handtücher genutzt.

Kattun

ist ein leichter Baumwollstoff dessen ursprüngliche Heimat Indien ist. Cattun ist englisch Baumwolle.

Kermes

ist eine Schildlaus, früher diente sie zum Färben roter Töne. Sie lebt auf der Stecheicheln.

Rotholz

zu dieser Gruppe Bäume zählen der Fernambukholz-Baum aus Westindien und der aus Ostindien stammende Sappanholzbaum. Sie färben Braunrot und waren vor der Erfindung der Anilinfarben sehr wichtige Färbemittel.

Ryan/Ryen

ist eine Webtechnik, bei der lange Fäden eingeknüpft werden. Die Bezeichnung wird auch für Knüpfteppich aus Skandinavien verwendet. Wahrscheinlich ist die Technik schon bei den Wikingern angewandt worden.

Tuchmacher

sind Handweber, die ausschließlich Wolle verarbeiteten durften. Die änderte sich erst in der Neuzeit. Zu Zeit der Zünfte durften die Tuchmacher nicht die von ihnen gewebte Stoffe zerschneiden. Dieses Recht stand den Gewandschneiden zu.

Gewandschneider

er konnte auch Tuchmacher sein. Nur er war berechtigt, die Stoffe an Endverbraucher zu verkaufen.

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

Khalil Gibran

 

 

 

Ausgestorbene Berufe im Textilbereich

Kämmler und Fergger

Der Kämmler auch Wollkämmler (Kämmer oder Wollkämmer) zählt zu den Handwerksberufen der Textilindustrie die heute ausgestorben sind.

weiterlesen

Der Marien-Faden

Hierbei handelt es sich nicht um ein neues Strickgarn, eher um eine jahreszeitenabhängige Naturerscheinung.

weiterlesen

Schick+Gut ist Geschichte

Lange habe ich überlegt, viele Kämpfe mit mir ausgetragen, nun ist es entschieden: Das Projekt Schick+Gut ist beendet.

weiterlesen

Es ist nicht der rote Faden

Durch eine Geschichte zieht sich ein roter Faden, es sollte so sein.

Hier geht es um den Faden in einem anderen Zusammenhang. Der Faden ist auch eine Maßeinheit.

weiterlesen

Hoppla, was sind denn Mantelkinder?

Textilien sind nun schon lange ein spannendes Thema für mich.

Immer wieder stolpere ich dabei über Dinge, die mir neu sind. So fiele ich vor Kurzem über das Wort „Mantelkinder“. Den Zusammenhang habe ich nicht mehr im Kopf, aber die Erklärung fand ich doch erstaunlich.

weiterlesen

© 2018 Schafsnase. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.